Raiffeisen-Volksbank

Neuburg/Donau / 2013

3. Preis Realisierungswettbewerb /1. Rang nach Überarbeitung

Mit einer leichten Faltung wird das neue Gebäude entsprechend der vorhandenen historischen kleinteiligen Parzellierung in einzelne „Hauseinheiten“ gegliedert und folgt der geschwungenen Bewegung vom Donauufer zum Schrannenplatz.

Das Gebäude öffnet sich mit einer signifikanten Geste zum Platz, wobei der Haupteingang aus der Straßenfront zurückgesetzt in direkter Sichtachse zum Schloss liegt. Das Zentrum des Gebäudes bildet die Kundenhalle, die mit einem dreidimensionalen Raumerlebnis über alle Ebenen eine gute Orientierung im gesamten Haus bietet.

Raiffeisen-Volksbank Neuburg / Donau eG
12.000 m² BGF
ASP Architekten Schneider Meyer Partner