Neue Mitte von Westhagen

Wolfsburg / 2017

4.Preis städtebaulicher Wettbewerb

Mit den neuen städtebaulichen Elementen wird der bestehende Stadtraum ergänzt und komplettiert, die vorhandenen Potenziale genutzt und in ihrer Wirkung gestärkt. Die beiden Stadtachsen bilden das konzeptionelle Rückgrat. Ausgehend von den grundlegenden städtebaulichen Gedanken werden prägende Freiraumelemente aufgegriffen und - basierend auf der neuen Stadtfigur - den Anforderungen, die an einen Wohn- und Lebensraum gestellt werden, angepasst. Während die Nordachse primär als geordneter und wohl proportionierter Erschließungsraum für die Neubauten entlang der Dessauer Straße und damit entlang der neuen städtebaulichen Fassung dient, besitzt die Verlängerung gen Süden einen vegetativen Charakter.

BAUVOLUMEN:

BGF 43.000 qm

ENTWURF:

ASP Architekten Schneider Meyer Partnerschaft mbB, chora blau Landschaftsarchitektur