MENDELSSOHN-BARTHOLDY-PARK

Berlin / 2001

1. Preis Realisierungswettbewerb

Der Entwurf ergänzt die Gebäudezeile an der Ostflanke des Mendelssohn-Bartholdy-Parks beim Potsdamer Platz nach Süden und variiert das dort durch den Rahmenplan von Giorgio Grassi angeschlagene Thema des U-förmigen Gebäudetypus. Aus einem Arkadensockel erheben sich vier Baukörper, wodurch aus allen Wohnungen vielfältige Blickbeziehungen in die Umgebung möglich sind. Die Baukuben sind untereinander mit einer Pergola verbunden und gruppieren sich um eine „Szene“ mit Freiflächen unterschiedlichen Charakters, zwei Kirschgärten, einer Rasenfläche und einer Sonnenterrasse zum Park hin. Die Fassade besteht aus eingefärbten Betonfertigbauteilen, die geschosshohen Fenster sind aus geöltem Eichenholz. Die loftähnlichen Wohnungsgrundrisse unterschiedlicher Größe haben eine große Variationsbreite.

12.000 m² BGF
Architekten Schweger + Partner Schweger Reifenstein Schneider Kohl Meyer