Bürogebäude Mecklenburgische Versicherung Hannover

Hannover / 2013

4. Preis Realisierungswettbewerb

Der Neubau fügt sich ein in die umgebende Stadtstruktur und bezieht sich auf das bestehende bauliche Ensemble der Hauptverwaltung. Gleichzeitig bildet das Gebäude ein signifikantes Zeichen, das mit einer selbstbewussten Architektur Innovation und Solidität zum Ausdruck bringt.

Das Gebäude verfügt mit einem einfachen Erschließungssystem als zwei- und dreibündige Anlage über eine Grundrissorganisation mit hoher Nutzungsflexibilität und guter Kommunikationsförderung. So können Einzelbüros, Teambüros oder Gruppenbüros als geschlossene Raumeinheit, halboffen mit transparenter Flurwand oder offen mit raumgliedernden Regalelementen ausgebildet werden.

5.800 m² BGF
ASP Architekten Schneider Meyer Partner