GB NETZ DEUTSCHE BAHN AG

Hannover / 1998

Niederlassung Nord GB Netz der Deutschen Bahn AG

Das Gebäude vereinigt die Nutzung des Verwaltungsgebäudes und der zentralen Steuerung des Zugverkehrs in Norddeutschland. Am südöstlichen Rand der Südstadt gelegen, formuliert das Gebäude den Übergang von der Innenstadt zum landschaftlich geprägten Stadtrandgebiet. Dreigeschossige Kammbauten mit Staffelgeschoss nehmen die Bauhöhen der benachbarten Wohnbebauung auf, während der sechsgeschossige Haupttrakt und das neungeschossige Hochhaus mit einem signifikanten Akzent das Ende der Stadt markieren. Mit Anklängen an die Ziegelarchitektur der zwanziger Jahre stellt sich der Bau in die Tradition der Südstadtarchitektur, wobei für die zum blauen Klinker in Kontrast stehenden Elemente nicht Naturstein, sondern Betonwerkstein zum Einsatz gekommen ist. Die durch das Betonskelett dominierte Halle wurde von Günter Förg mit markanter Farbgebung künstlerisch gestaltet.

Silanus GmbH
1996 – 1998
27.000 m² BGF
LP 1-9 Generalplanung Architekten Schweger + Partner Schweger Reifenstein Schneider Kohl Meyer