Wohnhof Große Düwelstraße

Hannover / 2015

Die neue Wohnbebauung auf dem Areal Große Düwelstraße und Tiestestraße in Hannovers Südstadt fügt sich ein in den städtebaulichen Kontext und bildet zugleich ein neues Quartier mit ganz eigener Identität. Durch die Komplettierung der Blockrandbebauung wird die vorhandene städtebauliche Struktur mit ihren klaren Raumkanten nachhaltig gefestigt. Mit der aufgelockerten Bebauung des Blockinnenbereiches entsteht ein neuer halböffentlicher städtischer Raum mit parkartigem Charakter.

Die Gebäudezeilen an den beiden Straßen bestehen jeweils aus zwei symmetrisch gegliederten einzelnen Hauszeilen mit eindeutiger Adresse. Die Stadtvillen im leicht aus dem Terrain angehobenen Hofbereich werden von beiden Straßenseiten aus über Durchgänge mit sanft ansteigenden Rampen erreicht. Die erforderliche Stellplätze für die insgesamt 56 Wohneinheiten sind in einer Tiefgarage untergebracht.

Das äußere Erscheinungsbild der Neubauten orientiert sich an der Architektur des städtebaulichen Umfeldes und bringt zugleich die Besonderheit des neuen Ensembles selbstbewusst zum Ausdruck. Die für Hannovers Südstadt  typische Backsteinarchitektur wird aufgegriffen und übersetzt in Fassaden aus dünnformatigem Mauerwerk in gelblich-grauem Stein mit heller Verfugung.

BAUHERR:

Schmid Immobilien GmbH & Co. KG

BAUZEIT:

2014-2015

BAUVOLUMEN:

56 Wohneinheiten 12.180 m² BGF incl. Tiefgarage

ENTWURF:

LP 1-9 ASP Architekten Schneider Meyer Partnerschaft mbB